Pinakothek

In der Pinakothek - lateinisch für Bildersammlung - befindet sich eine Sammlung der Highlights unserer vergangenen Veranstaltungen; die aktuellsten zuoberst. 
 
Zum Schutz unserer Vereinsmitglieder, insbesondere der Kinder, wurden auf den Fotos deren Gesichter unkenntlich gemacht. 
Halloween-Party 2022

Etwa 500 Kinder und Erwachsene kamen am Samstag, 12. November zur legendären Halloween-Party. Verkleidet und geschminkt als Skelette, Mumien, Hexen und andere Gruselgestalten, verbrachten die fröhlichen Kinder und Eltern zusammen einen unvergesslichen Abend.

Ab 17:30 Uhr strömten bereits viele Familien in die Mehrzweckhalle. Die reichlichen Verpflegungsmöglichkeiten kamen gut an und auch die feinen Kuchen, gebacken von unseren Mitgliedern, waren begehrt. Beim Kinderschminken wurde den Kleinen das Gesicht mit Fledermäusen, Spinnennetzen usw. bemalt. Die neu gebaute Geisterbahn-Konstruktion wartete mit viel Gruseligem und Erschreckendem auf die gespannten Kinder. Beim Betreten hat so manches Kinderherz schneller geschlagen und Gekreische war zu hören. In der Mini-Disco haben die Kinder ausgelassen getanzt und bei den Animations-Spielen mitgemacht. Im Kinder-Kino im Pavillon konnten sie es sich mit Popcorn bei einem Disney-Film gemütlich machen. Für die Eltern war die Bar ein beliebter Treffpunkt, um bei einem Drink ins Gespräch zu kommen und dem Getöse der Kinder-Disco für eine Weile zu entfliehen. Gegen Ende der Party um 22:00 Uhr haben sich bereits die meisten müden, aber glücklichen Kinder und Eltern auf den Heimweg gemacht.

In vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben sich Mütter und Väter unseres Vereines engagiert, um diesen Anlass wieder zu einem Highlight für Bachenbülach zu machen. Tausend Dank euch allen! Ohne euch hätte dieser aufwändige Event nicht realisiert werden können. Ein besonderer Dank gilt dem Organisationskomitee. Das OK hat tolle Arbeit geleistet und war in den Wochen vor der Halloween-Party unermüdlich am Vorbereiten.


Ausflug Igelzentrum Zürich-Oerlikon am 5.10.2022
"Auch im Oktober werden noch Igeljunge geboren. Bis zum Wintereinbruch müssen diese Jungtiere 500-600 g schwer sein, um den Winterschlaf antreten zu können. Diese spätgeborenen, kleinen Igel fallen im Oktober und November oft auf, weil sie manchmal auch tagsüber auf Futtersuche sind". Im Igelzentrum Zürich durften wir auch im Herbst spannende Fakten über unsere stacheligen Freunde erfahren.
 
Auf den Spielplätzen tobten wir uns aus
 
Nicht weit vom Igelzentrum entfernt, befinden sich unzählige Spielplätze. Wir hüpften von Spielplatz zu Spielplatz und genossen die ersten Herbst Sonnenstrahlen. Die kleine Gruppe amüsierte sich prächtig. Die zVieripause verbrachten wir auf dem Schulhausspielplatz. Der Kletterturm zog die Kinder Magnetisch an. Auch die kleinsten schafften es mit Hilfe der grossen Kinder auf den hohen Kletterturm zu gelangen. Der Ausflug war ein riesen Erfolg. Liebes Igelzentrum, wir kommen wieder!
 

Führung durch die Kläranlage Bülach am 21.09.2022 

17 interessierte Kinder - im Durchschnitt junge 5 Jahre alt - wollten sehen, wo genau ihr "Bisi" und "Gaggi" mit der Betätigung der WC-Spülung tatsächlich hingespült wird - und wie das Wasser eigentlich wieder sauber wird? Nach altersgerechten Erklärungen anhand einfacher Bilder, wie eine Kläranlage funktioniert, durfte jedes Kind mit bereitgelegten Einmachgläsern, Blumentöpfen, Sand, Kies und Kaffeefilter seine eigene kleine Kläranlage nachbauen. Die beiden Klärwerkmeister haben damit den Kindern kreativ und spielerisch aufgezeigt, wie Schmutzwasser verschiedene Filterungsprozesse durchläuft: Oben kam ein braunes Wasser-Erde gemisch rein, unten nach dem Filterungsprozess war es schon fast wieder Trinkwasser - es verzichteten aber doch lieber alle auf einen Schluck davon.

Auf dem Rundgang durch die Anlage haben die Kinder gestaunt ab den riesigen Klärbecken mit übelriechender brauner Sauce, in welcher abermillionen von zugesetzten Bakterien und Mikroorganismen das Schmutzwasser reinigen. Die Kleinstlebewesen brauchen zum Leben Luft, weshalb von unten Luft wie in einem Jaccuzi zugesetzt wird. 
Die Kinder durften den Rechen bedienen, welcher täglich Unmengen an Abfall aus dem angekommenen Klärwasser fischt. Denn z.B. WC-Feuchttücher, die viele nach Gebrauch einfach achtlos in die WC-Schüssel anstatt korrekterweise in den Abfalleimer werfen, zersetzen sich nicht, stellen dadurch ein Problem für die Leitungen dar und müssen in der Kläranlage aufwändig - und leider auch sehr kostenintensiv - wieder aus dem Schmutzwasser zu entfernen.

Bitte denkt daran, dass nichts ausser menschlicher Ausscheidungen und zersetzbares WC-Papier ins WC darf. Keine Feuchttücher, Essensreste, Haare, Binden, Wattestäbchen etc. Den Kindern hat das eingeleuchtet.


Clean Up Day vom 17.09.2022

Der CLEAN-UP-DAY hat mega viel Spass gemacht.

Während zwei Stunden marschierten doch einige eljukianer durch ganz Bachenbülach und befreiten unser schönes Dorf vom Abfall.
Am Ende gab es für jeden Helfer eine feine Wurst von unserem Grillmeister Nico. Danke auch ihm nochmals für die Bereitschaft!

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!!!


Familienplausch vom 10.09.2022 für Mitglieder

Was für ein gelungenes Grillfest! Die eljuki-Familien trafen sich zum Ausklang des Sommers beim Familienplatz Leigrueb. Der Verein spendierte Bratwürste etc. und alle brachten etwas fürs Salat- oder Dessertbuffet mit. So entstand ein Gaumenschmaus für Klein und Gross. Das obligate Schlangenbrot, die Pfanne mit Popcorn und die Marshmallows über dem Feuer erfreuten die Kinder. Sie spielten nach dem Essen voller Energie zusammen, während die Eltern sich angeregt unterhielten.

Auch mehrere erst kürzlich dem Verein beigetretene Familien nahmen teil. Es freut uns, kann unser Verein die Familien im Dorf zusammenbringen und so das Sozialleben fördern.


Schmetterlingssafari vom 31.08.2022

Wir durften uns dem Naturschutzverein Bülach für eine Sommervogel-Expedition anschliessen. Dabei lernten die Kinder und ihre Eltern viel Spannendes über dieses schützenswerte Insekt. Unter anderem sahen wir eindrücklich, warum und wo die Schmetterlinge auch als Eier, Raupen und Larven leben. Mit dem Experten des Naturschutzvereins konnten wir auf einer Wiese am Waldrand auffallend viele verschiedene Schmetterlingsarten auf den Blumen und Gräsern entdecken.

So lernten wir unter anderem, dass Wiesen, die nur selten gemäht werden, sehr wichtige Lebensräume für Schmetterlinge in allen Entwicklungsstadien bieten.


Ausflug Igelzentrum Zürich-Oerlikon am 6.07.2022
Die Führung durch das Igelzentrum war sehr lehrreich und interessant. Die süssen Igel-Babys liessen nicht nur die Kinderherzen höher schlagen - und sorgten ausserdem für viele "Jööh". Sie sind einfach total niedlich, die runden kleinen Stacheltiere mit dem süssen Stupsnäsli und den kleinen Beinchen.
 
Wissenwertes über Igel in Zürich
In Zürich gibt es immer weniger Igel - Ursachen sind noch unklar. Gemäss einer Studie hat die Igel-Population in der Stadt Zürich in den letzten 25 Jahren um 40 Prozent abgenommen. Ihr Lebensraum ist um 18 Prozent geschrumpft. Deshalb freuen wir uns wenn es im Sommer zahlreich Nachwuchs gibt.
 
War die Paarung erfolgreich, sucht sich das Weibchen einen geschützten Ort, den es als Aufzuchtnest herrichtet. In ein Bett aus Gras, Blättern und anderen Materialien werden nach einer Tragzeit von rund 35 Tagen 2-7 Jungtiere geworfen. Im Schweizer Mittelland können erste Geburten schon im Mai beobachtet werden, die Babysaison endet im September, ganz vereinzelt werden sogar Anfang Oktober noch Igelgeburten gemeldet. Der Grossteil der Igel kommt in den Monaten Juni bis August zur Welt.

Beobachtet man im Sommer zwischen Mai und August einen grossen Igel, der tagsüber unermüdlich Nestmaterial sammelt, handelt es sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um eine Igelmutter kurz vor dem Gebären. Igelmütter sind oft spät dran mit dem Nestbau, deshalb zieht sich diese Tätigkeit auch mal in den Tag hinein.

Bachenbülacher Brunnentour 2022
 
Die 1. Bachenbülacher Brunnentour ist schon wieder vorbei... Aber nächstes Jahr starten wir wieder in ein neues, nasses Abenteuer!!!

Es war ein unvergessliches Erlebnis für Gross und vor allem Klein. In Bachenbülach war am ersten Juli Wochenende schön was los.

Die Bachenbülacher Brunnentour, geplant durch Christian Utzinger, führte an 10 frisch geputzten Dorfbrunnen vorbei, bei denen direkt ab Hahn Trinkwasser bezogen werden konnte.

Die Tour begann am und im Brunnen beim Gemeindehaus, zog sich der Dorftrasse entlang hoch und nach einer Abkürzung über den Rennweg die Eschenmosenstrasse wieder runter. Begleitet von traumhaftem Wetter zogen drei Generationen mit dem gleichen Ziel durchs Dorf.

Ausgerüstet mit Wasserpistolen, Eimern und Wasserballone lieferten sich die Kleinsten und die Grössten eine riesige Schlacht. Dabei gab es klare Brunnen-Favoriten, bei denen unermüdlich geplanscht, gespritzt und geschrien wurde. 

Eine kleine Pause gab es in der Mitte der Tour bei Familie Mäder/Hüberli, dort wurden alle mit Glace, Wassermelone und gesunden Snacks gestärkt und verwöhnt. Wer lieber trocken bleiben wollte, konnte in der wasserfreien Zone die vorbereiteten Rätselfragen lösen und quatschen. Es war ein riesiger Erfolg und liess keine Wünsche offen. Eljuki bedankt sich bei unserem Brunnenmeister Beat Meier fürs Vorbereiten der Brunnen und bei allen Teilnehmenden.

Märchen im Garten

Am Samstag, 21.5.22 war es wieder so weit, um 16 Uhr versammelten sich die Märli-hungrigen Kinder im bachenbülacher Dorfzentrum. Diesmal nahmen sie draussen hinter dem heimeligen Spycher Platz, genau neben dem riesigen und wunderschönen Garten von Lisbeth und Hans Salathé. Schon begann Christine mit der ersten Geschichte und Helen kümmerte sich mit Freude um die Kinder und beglückte sie mit Wasser und Sirup. 10 Kinder und 3 Mütter tauchten in die Märliwelt ein und genossen vor den Sonnenstrahlen geschützt unter einem riesigen Kirschbaum den wunderbaren Moment. Wie immer rätselten die Kinder mit, und Christine hatte ihre volle Aufmerksam. Auch die kleinste mit 2 Jahren sass eine ganze Geschichte lang ganz still und lauschte mit.

Nach zwei Geschichten durften die Kinder durch den Garten laufen und die Kräuter, Blumen, Früchte und Salate bestaunen. Die Märli Erzählerinnen zeigten den Kindern wie schön der Schnittlauch blüht und wie verknittert eine noch kleine Mohnblume von innen aussieht.  

Danach gab es ein weiteres passendes Märli über Rosen und Schwestern. Als Überraschung kam Angie Utzinger mit Karotten und Brötli vorbei und erweiterte das Zvieri-Buffet. Die Sinne der Kinder waren mit vielen Eindrücken angeregt. Als Krönung durften alle ihren eigenen Garten basteln, damit sie auch zuhause an den wunderbaren Tag erinnert werden.


Osterschnitzeljagd  - 15. April bis 18. April und 30. April bis 1. Mai 2022

Die Startunterlagen im Sack und los geht's! Alle eljuki-Mitglieder erhielten vor Ostern die Startunterlagen in ihre Briefkästen. Die Startkarte konnte an jedem Posten mit den Stanzern gestanzt werden. Um die Aufgaben zu lösen, tauchte man gemeinsam mit Juki in die Geschichte ein, auf die Reise durchs Dorf ab. Mit ihren Stanzkarten waren deshalb über Ostern viele eljuki-Mitglieder im Dorf anzutreffen. Wir danken euch für die Erinnerungsfotos und das durchwegs positive Feedback. 

Die eljuki-Hotline gibt grünes Licht. Die Schwierigkeitsstufe darf für die nächste Schnitzeljagd erhöht werden.


Erfolg auf dem Bauernhof!

Am 9. April 2022 hatten wir einen wunderschönen, märchenhaften Nachmittag auf dem Bauernhof. Dank Familie Meier und dem Wetter, welches super mitspielte, durften wir den zauberhaften Event "Märchen auf dem Bauernhof" durchführen.

Fröhliche, lachende und vor allem sehr gespannte Kinder, hörten den entzückenden Märchenfrauen Monika und Christine von den "Zürcher Marlilüüt" gebannt zu, wie diese schöne, zum Ambiente passende Tiergeschichten erzählten. Sie zauberten den Kindern und auch den Erwachsenen viel Freude ins Gesicht, und sogar gewisse Kühe fanden es sehr amüsant und bedankten sich mit vielen Muuhs.

Auch zwischen und nach dem Stillhocken, durften sich die Kids auf dem Spielplatz der Familie Meier austoben, die Tiere besuchen und den Moment beim sich schmutzig machen so richtig geniessen.


AJUGA zieht die glücklichen Gewinner!

Am 6. April 2022 fand die Verlosung des Postkartenwettbewerbs in der Turnhalle Halden statt. Grosse Hilfe haben wir von Charlotte vom AJUGA bekommen. Sie stellte sich als Glücksfee zur Verfügung und zog die Postkarten aus einem undurchsichtigen Beutel. Die Gewinner wurden somit durch Zufallsprinzip gezogen. Jetzt haben wir viele kleine grosse Gewinner und grossartige kleine Gewinner. 


Mitmachen lohnte sich!

Danke an alle eljuki-Kinder, die bei unserem Postkartenwettbewerb mitgemacht haben. 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Hauptgewinner:

Bowling Gutschein:
Romina, Elina, Diego, Lukas, Kimi

Minigolf Gutschein:
Johanna, Sina B., Noemi, Luna, Sinja, Chiara Noelia, Celia

Sportzentrum Hirslen Gutschein:
Luca, Amanda, Saphira, Benjamin, Pia, Emma J., Nina

Pizza Gutschein:
Aron, Jon, Nils